Die besten Brooklyn-Sehenswürdigkeiten

Melanie Lahmann

Wenn man Urlaub in New York plant, steht Manhattan inklusive aller Sehenswürdigkeiten oft ganz oben auf der Liste. Aber auch eine weitere Gegend wird immer interessanter für Besucher und Einwohner des Big Apple. Seit einigen Jahren zieht es die Menschen in den angesagten Bezirk im Südosten der Stadt: Brooklyn!

Brooklyn bietet nicht nur großartige Attraktionen und Touren, sondern auch einige der besten Restaurants der Stadt, wunderschöne Parks und einen einzigartigen Blick, den du nur erleben kannst, wenn du Manhattan verlässt. Wenn du nach New York kommst, solltest du dir keine Grenzen setzen indem du nur das Bewährte einplanst, sondern unbedingt auch den Schritt ins Brooklyn-Abenteuer wagen!

Luftaufnahme von Brooklyn. Photo by Curbed NY

Das erwartet dich in Brooklyn

Schau dir an, welche Sehenswürdigkeiten von Brooklyn du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Wir haben 10 besondere Erlebnisse für dich!

  1. Brooklyn Botanic Garden
  2. Brooklyn Bridge
  3. Brooklyn Bridge Park
  4. Brooklyn Museum
  5. Der Stadtteil Williamsburg
  6. Coney Island
  7. Der Stadtteil Bushwick
  8. Prospect Park
  9. New Yorker Verkehrsmuseum
  10. Historische Gesellschaft von Brooklyn

Entspannung, interessante Brooklyn-Touren, Kultur und noch viel mehr. Hier findest du garantiert die passende Aktivität für dich. Zusätzlich bekommst du Restauranttipps, damit du weißt wo sich eine Pause lohnt.

Erfahre außerdem, wie du bei deiner Tour durch den Bezirk richtig viel sehen und dabei sparen kannst! Am Ende des Artikels findest du die Antworten auf die häufigsten Fragen zu Brooklyn.

1. Brooklyn Botanic Garden

Brooklyn Botanic Garden. Photo by Vince Young

Los geht's mit einem Ausflug ins Grüne. Der botanische Garten von Brooklyn ist ein echtes Juwel von New York City. Ruhige und grüne Pfade, wunderschöne Blumen, Seen, ein Duftgarten, ein Ort an dem Kinder mehr über Pflanzen erfahren können und im Frühling rosa blühende Kirschbäume - all das kannst du in dieser beeindruckenden Anlage entdecken.

Du findest ihn in der 990 Washington Avenue, Brooklyn, NY 11225. Wenn du den Garten mit einem New York Pass besuchen willst, kannst du einfach vorbeikommen und deinen Pass scannen.

2. Brooklyn Bridge

Sind wir doch mal ganz ehrlich. Die Brooklyn Bridge kennt man einfach und ein Spaziergang über die Brücke gehört zu einem Urlaub in New York einfach dazu. Sie verbindet Manhattan mit Brooklyn und du kannst das Bauwerk entweder allein oder mit einem Guide im Rahmen einer Tour erkunden.

Der Bau der Brooklyn Bridge begann im Jahr 1870 und im Mai 1883 wurde sie für den Verkehr eröffnet. Die Brücke ist 486 Meter lang und verfügt über spezielle Wege für Fußgänger:innen und Radfahrer:innen.

Wenn du sie überquerst, kannst du einen ganz besonderen Blick auf die Skyline Manhattans genießen. Zum Zeitpunkt der Fertigstellung war sie die längste Hängebrücke der Welt und ist heute eine der ältesten Amerikas.

Um eine der Touren über die Brücke zu erleben, buche sie vorab online. Alle Infos findest du bei der jeweiligen Attraktion.

3. Brooklyn Bridge Park

Brooklyn Bridge Park. Photo by Robert Harding/Getty Images

Nach dem obligatorischen Spaziergang über die Brücke kannst du eine Pause an den Brooklyn Piers machen. Der Brooklyn Bridge Park befindet sich ganz in der Nähe und bietet einen unglaublich guten Blick auf Downtown Manhattan und die Brooklyn Bridge.

Wenn du lieber ein wenig aktiv sein willst, kannst du nach einer Pause im Gras an den Piers einiges erleben. Spiel eine Runde Beach Volleyball oder Fussball. Wenn du mit Kindern reist, gibt es zahlreiche Spielplätze zum Austoben und auch für Snacks ist gesorgt.

Schlemme dich durch das Angebot der Food Trucks und Eiswagen. Am Ende des Tages solltest du Fornino at Pier 6 besuchen und dir eine leckere Pizza aus dem Holzofen, ein kaltes Bier und die Aussicht von der Dachterasse gönnen. Auch hier wirst du vom Ausblick absolut begeistert sein.

4. Brooklyn Museum

Brooklyn Museum. Photo by Mark Lennihan/AP

Das Brooklyn Museum ist das drittgrößte in New York City und hat eine großartige Sammlung klassischer und moderner Kunst vorzuweisen. Du findest es zwischen Brooklyn's Grand Army Plaza und dem Botanischen Garten von Brooklyn am Rand des Prospect Parks.

Die Skulpturen im Außenbereich des majestätischen Gebäudes wurden übrigens von Daniel Chester French entworfen. Er ist der Künstler, der auch das berühmte Lincoln Memorial in Washington DC geschaffen hat. Das Brooklyn Museum befindet sich in der 200 Eastern Parkway Brooklyn, New York 11238-6052.

Fun Fact: Am ersten Samstag im Monat veranstaltet das Museum eine Party. Du kannst dir Kunst anschauen und dabei die Musik von DJs und anderen Künstlern genießen.

Deinen Besuch brauchst du nicht vorab reservieren. Komm mit dem New York Pass einfach vorbei. App scannen und los geht's!

5. Der Stadtteil Williamsburg

Erst im Jahr 1885 wurde Williamsburgh (damals noch mit h) nach Brooklyn eingegliedert und war zuvor eine eigenständige Stadt. Im Jahr 1896 wurde mit dem Bau der Williamsburg Bridge begonnen, die erst 1903 fertiggestellt wurde. Dies führte zu einem deutlichen Anstieg der Bevölkerung.

Die entspannte und künstlerische Gemeinschaft in Williamsburg ist sehr gastfreundlich und für die Kultur in New York City unverzichtbar. Bei einem Spaziergang durch Williamsburg entdeckst du einige der schönsten Lofts, Boutiquen und Restaurants, die die Stadt zu bieten hat. Darüber hinaus bietet dieses Viertel eine beeindruckende Atmosphäre und Straßenkunst entlang des Weges. Eine Tour reservierst du ganz bequem online und kannst dann an deinem Wunschtermin einfach starten.

6. Coney Island

Luna Park in Coney Island

Coney Island ist eigentlich "nur" eine Halbinsel im Südosten von Brooklyn. Der Strand und die Promenade sind ein beliebter Drehort für Filme. Wenn du Abwechlsung brauchst, wirst du dort garantiert fündig und der Spaß ist nur eine U-Bahn-Fahrt entfernt.

Der Strand ist im Sommer meist ziemlich voll. Einen Besuch ist er trotzdem wert, weil du hier diese typische und ursprüngliche New York Stimmung erleben kannst. Außerdem befindet sich der berühmte Luna Park auf Coney Island. Dort gibt es aufregende und actiongeladene Fahrgeschäfte und Achterbahnen, witzige Aktivitäten für Kinder und unglaublich viele andere Angebote, die Spaß und Unterhaltung bringen.

Luna Park Tickets bekommst du ganz unkompliziert am Eingang. Zeig deinen Pass und erlebe eine tolle Zeit.

Unser Tipp: Wenn du dort bist, musst du unbedingt ein Hotdog bei Nathan's probieren. Original amerikanische Leckerbissen in Retroambiente erwarten dich.

7. Der Stadtteil Bushwick

In Bushwick - einem Stadtteil von Brooklyn - lohnt es sich sehr, die klassischen Pfade zu verlassen. Die von Industriebauten geprägte Gegend verströmt das typische Brooklynflair und es gibt viel zu entdecken. Hier findest du einige der besten Street Art Kunstwerke von ganz New York.

Das Bushwick-Kollektiv ist eine Non-Profit Outdoor-Galerie, in der du Graffiti und Street Art bewundern kannst. Auf diese Weise wird die kulturelle Integrität der Gegend und deren lebhafte Vergangenheit bewahrt. Schlendere durch Bushwick oder durch das stylische Williamsburg - entweder allein oder während einer geführten Tour. Der Vorteil der Führung ist, dass du einige Insidertipps erhältst und zu Orten geführt wirst, die dir ansonsten entgehen könnten. Deinen Platz bei der Tour kannst du ganz einfach vorab reservieren.

Unser Tipp: Um besondere Street Art Kunstwerke zu sehen, geh in Bushwick zur Troutman Street and Saint Nicholas Avenue.

8. Prospect Park

Wir haben es ja schon ganz zu Beginn erwähnt: Brooklyn hat einige wirklich schöne Parks zu bieten. Die kleine Schwester vom Central Park befindet sich im Herzen von Brooklyn in direkter Nachbarschaft zur Öffentlichen Bibliothek von Brooklyn, dem Brooklyn Museum, dem Brooklyn Botanic Garden und einigen schönen Wohngebieten. Der 236 Hektar große Park wurde von Frederick Law Olmstead enworfen.

Hier kannst du üppige Rasenflächen, grüne Wege und ruhige Seen entdecken. Der perfekte Ort für eine Pause am Nachmittag. Im Prospect Park kann man durchaus verloren gehen und sich wie im tiefsten Wald fühlen. Der absolute Kontrast zum Trubel der Großstadt, die den Park umgibt. Im Sommer findet im Prospect Park jeden Sonntag der berühmte Food-Markt Smorgasburg statt. Im Winter verwandelt sich das LeFrak Center im Prospect Park in eine Schlittschuhfläche.

9. Das New Yorker Verkehrsmuseum

Dieses besondere Museum befindet sich in einer ehemaligen U-Bahn-Haltestelle in der 99 Schermerhorn Street Brooklyn, NY 11201. Zwei Stockwerke geht es über Treppen in die unterirdischen Ausstellungsräume. Das Museum umfasst einen ganzen Häuserblock und es gibt dementsprechend viel zu entdecken.

In der Ausstellung Moving the Millions geht es um die Entwicklung der U-Bahn und ihrer Bedeutung für das Wachstum der Stadt. Insgesamt 20 historische U-Bahn-Züge kannst du hier ganz aus der Nähe betrachten. Der älteste stammt aus dem Jahr 1907 und auch eine funktionierende Signalanlage ist zu sehen.

Erfahre mehr über den Verkehr der Millionenmetropole vom frühen 19. Jahrhundert bis heute. Schau dir einen Bus, Ampelanlagen, Parkuhren Feuerhydranten und Straßenschilder an. Besucher erfahren außerdem mehr über alte und neue Technologien.

10. Die historische Gesellschaft von Brooklyn

Erfahre in der Historischen Gesellschaft von Brooklyn mehr über die reiche Geschichte des Bezirks. Dieses Museum enthält außerdem eine Bibliothek und ein Bildungszentrum und dokumentiert seit der Eröffnung im Jahr 1863 alle Ereignisse der Gegend.

Die historische Gesellschaft von Brooklyn befindet sich im Zentrum von Brooklyn Heights und dient auch als Gemeinschaftszentrum. In dem beeindruckenden Gebäude, in dem es untergebracht ist, findest du Ausstellungen, Karten, Manuskripte und Fotos aus 400 Jahren Geschichte.

Häufige Fragen zu Brooklyn

Ist Brooklyn eine gute Gegend?

Brooklyn ist ein Stadtbezirk von New York, der sowohl bei Besuchern als auch Bewohnern des Big Apple immer beliebter wird. Häufig stellt sich deshalb auch die Frage nach Brooklyns Kriminalität.

Insgesamt kann man davon ausgehen, dass Manhattan, Brooklyn und Queens vergleichsweise sicher sind. Grundsätzlich leben in New York allerdings viele Menschen und es gibt zahlreiche Touristen, die die Stadt besuchen. Dies führt natürlich auch immer zu einer höheren Kriminalitätsrate - insbesondere in Bezug auf Taschendiebstahl. Einige Viertel wie Manhatten sind davon besonders betroffen.

Was ist besser Brooklyn oder Manhattan?

Beide Bezirke gehören bei einer Reise nach New York auf den Reiseplan. Sie bieten ganz unterschiedliche aber zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Insbesondere das authentische New York, typische Wohngegenden, Unterhaltung und historische Einblicke erhältst du in Brooklyn. Die großen Top-Attraktionen und New York-Highlights findest du in Manhattan.

Was ist so besonders an Brooklyn?

Brooklyn bietet im Gegensatz zu Manhatten viele weniger bekannte Orte und Erlebnisse, die jedoch einen Besuch absolut wert sind.

Ein Ausflug nach Brooklyn beginnt mit einem Spaziergang über die Brooklyn Bridge. Anschließend kannst du in einem der Parks eine kleine Pause einlegen, lecker essen oder ganz einfach die Aussicht auf Downtwohn Manhattan genießen. Im Sommer gehört ein Ausflug an den Strand und nach Coney Island unbedingt dazu. Dort kannst du eine Runde mit Deno's Wonder Wheel drehen. Im Winter ist das wirklich große Brooklyn Museum das perfekte Ziel.

Hol dir den New York Pass für deine Reise

Wenn du dir die Planung deines New York Urlaubs ganz leicht machen willst, hol dir jetzt einen New York Pass . Nicht nur in Brooklyn kannst du damit ganz besondere Orte entdecken. Der New York Sightseeing Pass bietet mehr als 100 New York Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse, die dich absolut begeistern werden.

Entdecke die Wahrzeichen von New York wie Top of The Rock und das Empire State Building oder erkunde die Stadt mit dem Hop-on Hop-off Bus von Big Bus. Ganz genau wie du es willst mit unserer praktischen App von Go City.

Jetzt Newsletter abonnieren und beim Sightseeing sparen

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und erhalte einen Extra-Rabatt auf deine erste Bestellung. Außerdem bekommst du regelmäßig tolle Angebote, Reisepläne und Insider-Tipps zu deinen Lieblingszielen. Spare beim Sightseeing mit dem New York Pass gegenüber dem Kauf von Einzeltickets und erlebe einfach mehr. Du findest uns außerdem bei Instagram.

Weiter lesen

Blog

Ein Tag in New York - dein Guide für 24 Stunden in New York

Ein Tag in New York City vergeht wie im Flug, aber mit einem guten Plan kannst du einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von New York City sehen und bleibende Erinnerungen an deine Reise schaffen. Damit du alles sehen kannst und noch Zeit zum Genießen bleibt, empfehlen wir: frühes Aufstehen, bequeme Schuhe und eine gute Vorbereitung der Sightseeing-Route. Wir haben dir hier die perfekten Route für einen Tag in New York City zusammengestellt. Es gibt natürlich noch unzählige Möglichkeiten, den Tag zu erweitern und an deinen Reisestil und deine Interessen anzupassen. Also nimm unsere Vorschläge als Inspiration und gestalte deinen Tag in NYC ganz nach deinen Wünschen. Dein Guide für einen Tag in New York Stopp 1: Freiheitsstatue und Einwanderungsmuseum Ellis Island Beginne deinen Sightseeing-Tag in NYC früh und plane die erste Fahrt zur Freiheitsstatue und zum Ellis Island Immigration Museum ein. Die Abfahrt ist im Battery Park um 8:30 Uhr. Die Freiheitsstatue ist ein ikonisches Symbol des amerikanischen Traums und eine Attraktion, die man in NYC unbedingt gesehen haben muss. Die Tickets für die Freiheitsstatue und das Ellis Island Immigration Museum sind im New York Pass enthalten. Reserviere deinen Platz auf der Fähre unbedingt frühzeitig, da diese Attraktion sehr beliebt ist. Bitte beachte: Der Eintritt zum Sockel und der Krone der Freiheitsstatue sind nicht im Pass enthalten und können separat dazu gebucht werden. Auch diese solltest du im Vorfeld reservieren. Stopp 2: Wall Street Walking Tour Kein Besuch in der Finanzhauptstadt der Welt ist vollständig, ohne die Sehenswürdigkeiten der Wall Street und der New York Stock Exchange zu sehen. Nimm an einer geführten Tour durch den Financial District teil und erfahre alles über die Geschichte der Wall Street und lerne die Visionäre kennen, die die Wall Street zu der globalen Finanzinstitution gemacht haben, die sie heute ist. Dein Guide wird dir außerdem spannende Geschichten zu Börsencrashs und Finanzkrisen erzählen, sowie über moderne Raubritter und deren Einfluss auf die New Yorker Wirtschaft. Zu den Sehenswürdigkeiten, die du auf deinem Weg sehen wirst, gehören die Charging Bull Statue, die Wall Street, die New York Stock Exchange und vieles mehr. Sei dabei: Die Tickets für die Wall Street Walking Tour sind im New York Pass enthalten. Lunch-Klassiker Zeit für ein klassisches Mittagessen. In Downtown kannst du bei Dominic's Italian Sausage probieren, einem bei Anwohnern und Arbeitern beliebten Imbisswagen oder im trendigen Ramen Co, einen der originale Ramen Burger genießen, der zu den beliebtesten viralen Foodie-Trends in New York gehört. Stopp 3: Guggenheim Museum New York Das Guggenheim Museum ist nicht nur ein architektonisches Highlight, sondern auch eines der beliebtesten Museen von New York. Im Solomon R. Guggenheim Museum kannst du abstrakte Malerei von Künstlern wie Wassily Kandinsky, Vincent Van Gogh, Klee, Pablo Picasso und vielen mehr genießen. Darüber hinaus findest du hier die weltweit größte Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst. Wechselnde Sonderausstellungen von moderner Kunst ergänzen die ständigen Ausstellungen. Tipp: Der Eintritt ins Guggenheim Museum New York ist im New York Pass enthalten. Stopp 4: Central Park Direkt vor der Tür des Guggenheim Museums befindet sich die urbane Oase von New York - eine 843 Hektar große Grünfläche. Schnapp dir ein Fahrrad und mach mit bei der geführten Tour und erkunde gemeinsam mit einem Guide den Central Park. Das ist die beste Möglichkeit, um mit wenig Zeit viel vom Central Park zu sehen. Gut zu wissen: Die Tour und der Fahrradverleih zum im New York Pass enthalten. Stopp 5: Times Square Nachdem du den Central Park erkundet hast, kannst du ein weiteres beliebtes Ziel in New York von deiner Liste streichen und zum Times Square fahren. Hier siehst du leuchtenden Werbetafeln, die Lichter und das geschäftige Treiben in der Stadt. Der Times Square bietet dir sehr gute Gelegenheiten, kleine Souvenirs und Mitbringsel zu kaufen. Lass dich am Times Square von Straßenkünstlern unterhalten und entdecke tolle Restaurants und Attraktionen. Eine etwas andere Perspektive auf den Times Square bekommst du bei einer Fahrt mit The RIDE. Diese Stadtrundfahrt der etwas anderen Art ist ein echtes Sightseeing-Spektakel! Die Guides sind echte Entertainer und du wirst auf der 4,2 Meilen langen Strecke durch Midtown und den Times Square, mit Stopps am Columbus Circle, dem Chrysler Building, Grand Central Terminal und Bryant Park sehr gut unterhalten. Wenn du Lust auf ein bisschen mehr New Yorker Glamour hast, dann ist Madame Tussauds das Richtige für dich. Triff deine Lieblings-Promis und mach Selfies mit Cristiano Ronaldo, Beyoncé, Harry Styles, deinen Marvel-Helden oder Jimmy Fallon. Gut zu wissen: Der Times Square ist für die Öffentlichkeit zugänglich; Madame Tussauds Tickets sind im New York Pass enthalten. Stopp 6: Empire State Building Beende den Tag mit einem Besuch des Empire State Buildings und genieße einen 360-Grad-Blick auf die Stadt von der Aussichtsplattform des Wahrzeichens im 86. Stock. Die Aussichtsplattform des Empire State Buildings ist jeden Tag bis 2 Uhr nachts geöffnet und damit der perfekte Abschluss für deinen Tag in New York. Der Eintritt zum Empire State Building ist im New York Pass enthalten. Diese Attraktion ist sehr beliebt. Du solltest dein Zeitfenster auf jeden Fall vorab reservieren. Mit dem New York Pass und unserem Reservierungsportal kein Problem! Spare beim Eintritt zu New Yorks Top-Attraktionen Mit diesem Plan für einen Tag in New York kannst du möglichst viele der berühmten Sehenswürdigkeiten von New York erleben, ohne dich zu sehr abhetzen zu müssen. Du möchtest ein ganzes Wochenende in New York verbringen? Dann schau dir unsere Tipps für ein Wochenende in New York an. Alle der in diesem Beitrag erwähnten Aktivitäten und Attraktionen, sind im New York Pass enthalten. Mit dem New York Pass kannst du mit nur einem Pass zu einem festen Preis alle Sehenswürdigkeiten besuchen. So kannst du bis zu 50% im Vergleich zum Kauf von Einzeltickets sparen. Und das Beste: Du kannst während deiner Reise kannst spontan entscheiden, welche Attraktionen du besuchen möchtest.
Go City Expert
Blog

Verkehrsmittel NYC - Fortbewegung für Touristen

Eine Stadt mit 8 Millionen Einwohner bietet unzählige Möglichkeiten, sich zu verlaufen. Wenn du dich in New York City nicht sehr gut auskennst, wirst du dich wahrscheinlich ein- oder zweimal verlaufen. Mach dir nichts draus, wenn dir das passiert, denn selbst gebürtige New Yorker nehmen gelegentlich den falschen Zug oder laufen in die falsche Richtung. Damit du so wenig Zeit wie möglich damit verschwendest, dich zu verlaufen, solltest du dich mit den zahlreichen Verkehrsmitteln vertraut machen, die New York City zu bieten hat. Die New York U-Bahn Die mit Abstand effizienteste Art der Fortbewegung ist die New York City U-Bahn. Auch wenn das komplizierte Geflecht aus Farben, Buchstaben und Zahlen abschreckend wirken mag, bringt dich dieses altbewährte System in so ziemlich jede Ecke von New York City. Die New Yorker U-Bahn ist eine der ältesten der Welt, und das sieht man ihr auch an. Die Wartehallen sind oft stinkend, schmutzig und überfüllt und die altmodischen Züge haben oft Verspätung oder sind dringend reparaturbedürftig. Trotzdem benutzen die meisten New Yorkerinnen und New Yorker jeden Tag die U-Bahn, statt mit dem Auto zu fahren, und das solltest du auch tun. Der beste Weg, sich in der U-Bahn zurechtzufinden, ist, sich mit der berüchtigten Subway Map vertraut zu machen. Dieses Kunstwerk sagt dir alles, was du wissen musst, solange du ungefähr weißt, wo du bist und wohin du willst. Sobald du deine Zielhaltestelle gefunden und die Linie bestimmt hast, die du nehmen musst, musst du darauf achten, ob der Zug nach Uptown oder Downtown fährt. Die Begriffe Uptown und Downtown beziehen sich darauf, wo du dich gerade befindest. Wenn du in Richtung Norden (oder in die Bronx oder Queens) fährst, nimmst du den Uptown-Zug und wenn du in Richtung Süden (oder nach Brooklyn) fährst, nimmst du den Downtown-Zug. Um die Navigation zu erleichtern, kannst du dir an den meisten U-Bahnhöfen einen Plan ausdrucken oder ihn auf dein Handy herunterladen. Es gibt auch einige praktische Apps, wenn du es genau wissen willst. Wenn du dir über die örtlichen Gepflogenheiten unsicher bist, mach dich bitte mit dem U-Bahn-Knigge vertraut. Denke daran, dass jede einzelne Fahrt mit der U-Bahn 3 $ kostet, oder 2,75 $ mit einer vorgeladenen MetroCard. Wenn du für eine Weile hier bist, kannst du eine unbegrenzte Wochen-MetroCard für 33 $ oder eine Monatskarte für 127 $ kaufen. Eine neue Karte kostet dich $1. Städtische Busse Genau wie die U-Bahn werden auch die Stadtbusse von der MTA (Metropolitan Transit Authority) betrieben. Sie sind in allen Bezirken verfügbar und bringen dich in Gebiete, die von der U-Bahn nicht erreicht werden. Für die meisten MTA-Busse kannst du dieselbe MetroCard benutzen, die du in der U-Bahn gekauft hast (Expressbusse akzeptieren keine unbegrenzten MetroCards). Im Gegensatz zur U-Bahn fahren die Busse nach einem anständigen Fahrplan. Auch hier brauchst du eigentlich nur den Fahrplan und eine Bus Karte und schon kann es losgehen! Anders als in der U-Bahn funktionieren deine Handys hier die ganze Zeit. Citibike (und andere Fahrradverleihe) Radfahren in New York ist nicht nur ein beliebter Zeitvertreib, sondern auch ein beliebtes Verkehrsmittel. Die gesundheits- und umweltbewussten New Yorkerinnen und New Yorker haben sich für zwei Räder entschieden, statt für Autos und überfüllte U-Bahnen. Es gibt viele Möglichkeiten sich in New York Fahrräder zu leihen. Die wohl beliebteste ist Citibike, ein Bike-Sharing-Programm, das in der ganzen Stadt verfügbar ist und Kurzzeitmieten von Fahrrädern anbietet. Citibike bietet entweder eine Jahresmitgliedschaft oder eine Tageskarte für Kurzzeitbesucher an. Mit der Tageskarte kannst du für 19 $ so oft fahren, wie du willst. Lade die Citibike-App herunter, um Informationen über die nächstgelegenen Anlegestellen zu erhalten, einschließlich einer Karte mit der Verfügbarkeit in Echtzeit. Wenn du lieber ein besseres Fahrrad mieten möchtest, kannst du es bei Central Park Sightseeing, Central Park Bike Rent oder Blazing Saddles versuchen. Blazing Saddles bietet Cruiser-Verleih am South Street Seaport und am Pier 84 an, während die beiden anderen Unternehmen Verleih und Touren im Central Park und an der Brooklyn Bridge anbieten. Hop-On Hop-Off Bus Eine der schönsten und informativsten Arten, New York zu sehen, ist eine Fahrt mit einem Big Bus Doppeldeckerbus. Diese Busse fahren in mehreren Schleifen um die Stadt, haben einen Reiseleiter und halten an den meisten wichtigen Attraktionen. Du kannst den Big Bus entweder als Sightseeing-Tour nehmen und die ganze Schleife abfahren, jede Schleife dauert etwa 2 bis 2,5 Stunden oder dort ein- und aussteigen, wo es für dich am bequemsten ist. Bedenke, dass die Busse im New Yorker Verkehr fahren und ziemlich langsam sein können. Es ist nicht die beste Transportmöglichkeit, wenn du es eilig hast, aber es ist eine gute Möglichkeit, die Stadt kennenzulernen, wenn du zum ersten Mal hier bist. Jeder New York Pass-Inhaber/in erhält ein kostenloses 1-Tages-Ticket, das die Downtown-, Midtown- und Uptown-Schleife abdeckt. Zu Fuß Die beliebteste Art, sich in New York fortzubewegen, ist zweifellos das Gehen. New York City ist eine der Städte, die man am besten zu Fuß erkunden kann, weil sie sich auf einem relativ kleinen Stück Land befindet. Du kannst die gesamte Insel Manhattan innerhalb eines Tages zu Fuß erkunden. Wenn du New York besuchst, solltest du bequeme Schuhe mitnehmen, denn wenn du nicht viel Geld für Taxis ausgeben willst, wirst du wahrscheinlich trotzdem viel zu Fuß unterwegs sein. Manhattan oberhalb der 14. Straße ist sehr leicht zu Fuß zu erkunden, da die Straßen in einem Raster angeordnet sind. 12 Avenues verlaufen von Norden nach Süden und 200 Straßen kreuzen sie von Osten nach Westen. Die Grenze zwischen East Side und West Side ist die 5th Avenue. In der Innenstadt wird es komplizierter, denn dort gibt es keine nennenswerte Straßeneinteilung. Es ist ratsam, Google Maps einzuschalten, wenn du unterhalb der 14th Avenue unterwegs bist. New York Water Taxi (und andere Fähren) Der größte Teil von New York City besteht aus einer Ansammlung von Inseln und ist daher mit einem Gewässer verbunden, was eine große Chance für den Transport auf dem Wasser darstellt. Es gibt viele Fähren, die in den Gewässern von New York City verkehren. Eine davon ist das New York Water Taxi, das entlang des New Yorker Hafens hält und dich zum Ein- und Aussteigen einlädt. Um die Freiheitsstatue und Ellis Island zu erreichen, kannst du die Statue Cruises Ferry benutzen, die vom Battery Park abfährt. Für den Transport zwischen Brooklyn und Manhattan kannst du die East River Ferry oder das New York Water Taxi benutzen. Wenn du eine Sightseeing-Tour auf dem Fluss machen willst, schau dir die besten Kreuzfahrten in NYC an. Taxi Eines der typischsten Verkehrsmittel in New York sind die typischen gelben Taxis. Taxis sind bequem, schnell und du kannst sie so gut wie überall hin mitnehmen. Der Nachteil sind die Kosten: Wenn du dich ausschließlich auf Taxis verlässt, wird es teuer. Auf bestimmten Strecken und zu bestimmten Tageszeiten kann es außerdem zu verkehrsbedingten Verspätungen kommen. Gelbe Taxis sind in Manhattan am beliebtesten, aber du kannst auch in den Außenbezirken eines nehmen, nur dass die Autos dann grün sind. Die Taxis in New York City sind streng reguliert, du musst also nicht befürchten, abgezockt zu werden, wenn du ein Taxi anhältst, aber denke bitte an die Etikette beim Taxifahren. Egal, wie weit du fährst, vergiss bitte nicht, dem Taxifahrer ein Trinkgeld zu geben, am besten in bar. Uber (und andere Mitfahrzentralen) Uber ist in den letzten Jahren wahnsinnig populär geworden. Ridesharing-Programme haben einige Vorteile gegenüber Taxis. Sie sind meist billiger, du kannst sie von einer App aus anrufen, egal wo du bist, und du musst kein Trinkgeld geben. Du kannst Uber, Lyft oder Juno jederzeit und überall anrufen, und in wenigen Minuten steht dein Auto vor der Tür. Ein Nachteil ist, dass Uber während der Stoßzeiten in beliebten Gegenden einen Preisaufschlag erhebt, sodass du am Ende viel mehr bezahlen musst als in einem Taxi. Wenn du an einem Freitagabend im West Village eine Fahrt brauchst, ist es vielleicht besser, ein Taxi zu rufen, als einen Uber. Hol dir den New York Pass und spare beim Eintritt zu den Top-Attraktionen während deines Aufenthalts. Weitere Informationen über den New York Pass findest du hier.
Go City Expert
Blog

Die Top 6 sehenswertesten Attraktionen in Brooklyn NY

Wer an New York denkt, denkt als erstes an Manhattan. Doch auch Brooklyn NY gerät immer stärker auf den Radar der Besucher:innen von New York City. Sowohl Tourist:innen als auch Manhattan-Bewohner:innen zieht es seit einigen Jahren aus gutem Grund in den angesagten Stadtteil. Brooklyn bietet viele großartige New York Attraktionen, einige der besten Restaurants von New York City, ruhige Grünflächen und die Art von Aussicht, die man nur sehen kann, wenn man Manhattan verlässt. Wenn du in New York bist, solltest du dich nicht nur auf die bewährte Insel Manhattan beschränken, sondern auch einen Abstecher nach nebenan machen. Wir verraten dir die Top 6 sehenswertesten Attraktionen in Brooklyn NY - los geht’s! Brooklyn Botanic Garden Der Brooklyn Botanic Garden ist ein wahres Juwel in New York. Er bietet ruhige grüne Wege, wunderschöne Blumen, Seen, einen Duftgarten, einen Ort, an dem Kinder etwas über Pflanzen und Blumen lernen können und die schönsten Kirschbäume, die im Frühling blühen.  Der Brooklyn Botanic Garden befindet sich in der 990 Washington Avenue, Brooklyn, NY 11225.  Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag: 8-18 Uhr, Samstag und Sonntag: 10-18 Uhr, montags geschlossen (aber am Memorial Day, Independence Day und Columbus Day von 10-18 Uhr geöffnet), am Labor Day geschlossen. Brooklyn Bridge Park Nachdem du den obligatorischen Spaziergang über die Brooklyn Bridge gemacht hast, solltest du an den Brooklyn Piers und dem angrenzenden Brooklyn Bridge Park Halt machen. Dieser Park bietet einen atemberaubenden Blick auf Downtown Manhattan und die Brooklyn Bridge. Auf den Piers gibt es zahlreiche Aktivitäten wie Beachvolleyball, Fußball, mehrere Spielplätze, Imbisswagen, Eiscreme und vieles mehr, wenn du nicht gerade spazieren gehen oder im weichen Gras faulenzen willst.  Unser Geheimtipp: Beende deinen Tag im Brooklyn Bridge Park mit einem Besuch im Fornino am Pier 6, wo es Pizza aus dem Holzofen, Bier und eine Dachterrasse mit atemberaubender Aussicht gibt.  Brooklyn Museum Das Brooklyn Museum ist das drittgrößte aller Museen New Yorks und verfügt über eine große Sammlung klassischer und moderner Kunst. Das Museum liegt direkt zwischen dem Grand Army Plaza in Brooklyn New York und dem Brooklyn Botanic Garden am Rande des Prospect Park.  Wissenswertes: Die Skulpturen an der Außenseite des majestätischen Bauwerks wurden von Daniel Chester French entworfen, dem Schöpfer des berühmten Lincoln Memorials in Washington DC.  Das Brooklyn Museum befindet sich am 200 Eastern Parkway in Brooklyn, New York 11238-6052.  Öffnungszeiten: Montag und Dienstag: Geschlossen. Mittwoch - Sonntag: 11-18 Uhr. Coney Island Coney Island ist eigentlich eine Halbinsel, die am südöstlichen Ende von Brooklyn liegt. Der Strand und die Strandpromenade von Coney Island sind häufig Schauplatz von Filmen und bieten nur eine U-Bahn-Fahrt entfernt die dringend benötigten Erholungsmöglichkeiten. Im Sommer ist der Strand oft überfüllt, aber ein Besuch lohnt sich, wenn man das alte New Yorker Flair sucht.  Auf Coney Island befindet sich auch der berühmte Luna Park. Der Luna Park bietet fantastische Fahrgeschäfte und Achterbahnen, Kinderfahrgeschäfte und viele andere Attraktionen.  Top Tipp: Wenn du schon mal da bist, vergiss nicht, einen Hot Dog von Nathan's zu probieren! Bushwick Collective Es lohnt sich, sich abseits der ausgetretenen Pfade nach Bushwick zu begeben. Das industriell anmutende Viertel strahlt eine klassische Brooklyn-Attitüde aus und ist voll von einigen der besten Straßenkunstwerke in New York City. Das Bushwick Collective ist eine gemeinnützige Outdoor-Galerie für Graffiti und Straßenkunst, die die kulturelle Integrität des Viertels und seine lebendige Geschichte der Selbstdarstellung bewahrt.  Um die Straßenkunst in Bushwick auf eigene Faust zu erkunden, gehe um die Troutman Street und die Saint Nicholas Avenue herum. Oder du kannst an einer geführten Graffiti und Street Art Tour durch Brooklyn mit Inside Out Tours teilnehmen (im New York Pass enthalten). Anschließend kannst du im trendigen Williamsburg einen Happen essen gehen und so den Tag beschließen. Prospect Park Die kleinere Schwester des Central Park befindet sich im Herzen von Brooklyn, umgeben von der Brooklyn Public Library, dem Brooklyn Museum, dem Brooklyn Botanic Garden und vielen schönen Wohnvierteln. Der 585 Hektar große Park wurde von Frederick Law Olmstead entworfen und verfügt über weitläufige Rasenflächen, bewachsene Spazierwege und erfrischende Seen, die den perfekten Ort für eine Pause am Nachmittag darstellen. Im Prospect Park kann man sich wie im Wald fühlen und der Hektik der umgebenden Stadt entfliehen.  Top Tipp: Im Sommer findet im Prospect Park jeden Sonntag der berühmte Lebensmittelmarkt Smorgasburg statt. Im Winter dient das LeFrak Center im Prospect Park als Open Air-Eislaufbahn. Spare beim Eintritt zu Sehenswürdigkeiten in New York City Wenn du mit deiner Tour durch Brooklyn NY fertig bist, möchtest du womöglich auch den Rest des Big Apple erkunden. Mit dem New York Pass von Go City kannst beim Eintritt von über 100 New York Attraktionen sparen und dir die besten aussuchen, unter anderem das Empire State Building, das American Museum of Natural History, eine Hop-On-Hop-Off-Big Bus Tour, Madame Tussauds New York und vieles mehr.   Folge uns auf unserem Instagram-Kanal für exklusive Gewinnspiele, Sonderangebote, Events und noch mehr Informationen zu den New York Attraktionen. 
Henrike Thiele

Wir schenken dir 5% Rabatt!

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte exklusive Rabatte, Inspiration für deine Reise und vieles mehr.

  • Thick check Icon